Schülerrat

                                  Donnerstag 7. November 2013

 

1 Das neue Leitbild

 

Unsere Schule hat ein neues Leitbild  

F Darin sind lauter Sätze aufgeschrieben, wie wir an unserer Schule leben und lernen wollen.

F Der wichtigste Satz ist der Leitsatz. Er heißt

                 „Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“

        Ein berühmter Mann, Johann Wolfgang von Goethe, hat ihn geschrieben. Er bedeutet, dass jeder, egal ob Kind, Eltern oder LehrerIn, sich in unserer Schule wohlfühlen soll mit all sein Stärken und Schwächen!

F Natürlich stehen auch noch mehr wichtige Sätze drin, z.B., dass alle freundlich miteinander umgehen wollen und wir viel Musik machen und auch viel über die Natur lernen wollen...

 

 

2 Die Fremdevaluation

 

Im letzten Schuljahr haben zwei Frauen unsere Schule besucht um herauszu- finden, was wir schon ganz gut machen und was wir noch besser machen können. Sie haben Kinder, Eltern und LehrerInnen befragt, das ganze Schulgelände angeschaut und haben im Unterricht zugekuckt. Dann haben sie uns eine Art „Zeugnis“ geschrieben:

 

F Darin sind wir so richtig gut:

        J J  Bei uns kann jedes Kind ohne Angst und Zwang lernen, jeder                         bekommt Hilfe und alle gehen freundlich miteinander um.

        J J  Wir arbeiten viel mit Leuten und Vereinen außerhalb der Schule:

                 z.B. unserem Förderverein, unserer Partnerschule in Connantre, dem Musikverein mit der Bläserklasse, Herrn Thiehoff mit seinen Naturprojekten ...

        J J  Wir überlegen, was wir an unserem Unterricht oder unserer Schule verbessern können und tun das dann.

       

 

 

 

F Darin sind wir gut:

        J Bei uns können Kinder selbstständig lernen.

        J Wir bringen euch Vieles bei, wie man gut lernen kann.

        J Wir bringen euch bei, wie man miteinander umgeht.

        J Bei uns kann jedes Kind so lernen, wie es für dieses Kind gut ist. Nicht alle lernen gleich.

        J Bei uns wird der Unterricht so gemacht, dass jedes Kind weiß, was wir lernen und wie wir zu unserem Ziel kommen.

        J Wir sagen euch deutlich, was ihr gut könnt und was ihr noch üben könnt.

        J Wir LehrerInnen arbeiten gut miteinander.

        J Wir haben unsere Schule und den Unterricht so eingerichtet                                   („organisiert“), dass man gut unterrichten und lernen kann.

        J Wenn es einmal Probleme unter Kindern, Eltern oder LehrerInnen gibt, werden sie gelöst.

        J Für alle in der Schule ist deutlich, wer was tut.

        J Wir nutzen die Räume und Lernmaterialien in der Schule sinnvoll.

        J Die LehrerInnen machen sich viele richtige Gedanken über die Kinder und das Lernen.

        J Die LehrerInnen finden durch Fragen heraus, was man wie besser machen kann.

 

F Darin sind wir noch nicht ganz so gut:

        K Die einzelnen Lehrerinnen sprechen sich ab, welche Leistung man wie

                 bewertet.

        K Wir machen uns Gedanken über die Ergebnisse aus der VERA und darüber, wie viele Kinder nach der 4. Klasse auf welche Schulart gehen.

 

F Darin sind wir nicht gut:

        L Die LehrerInnen besuchen sich gegenseitig im Unterricht und geben sich hin terher Tipps, was sie besser machen können.

 

 

 

 

 

 

  

Grundschule Holzmaden

                                          Friedhofstr. 19

                                          73271 Holzmaden

                                          Telefon 07023/71339

                                          Fax 07023/909618

                                                                                                                       poststelle@ghsholzmaden.schule.bwl.de

 

Schülerrat

Protokoll vom 5. Mai 2014

 

Diese Kinder haben miteinander beraten:

Klasse 1: Clara und Lukas           Klasse 2: Janaina und Kevin       

Klasse 3 Lena und Florian           Klasse 4: Lisa und Luca

Wir haben erst zusammen überlegt, wie wir

die neue Bürgermeisterin Frau Jakob

begrüßen können. Wir hatten sehr viele Ideen

und aus diesen haben wir Folgendes ausgewählt:

 

 

 

Lisa und Luca schreiben an Frau Jakob eine Einladung.

Darin soll stehen, dass wir sie einladen, uns an einem Freitag einen

ganzen Schultag lang zu besuchen. So kann sie jede Klasse im Unter-richt besuchen und auch die Pause und die Kerni erleben. Sie wird außerdem von den Klassensprechern herumgeführt, die zeigen ihr alles, was wichtig ist.

Dann bekommt sie beim Guten Schluss ein Geschenk: Eine Tasche, auf der alle Kinder unterschreiben sollen.

(Vielleicht kann Hannah aus der vierten Klasse diese Tasche nähen? Clara und Lisa fragen sie mal.) Frau Wannek muss Stifte besorgen, mit denen man auf Stoff gut schreiben kann.

 

Außerdem wollen wir Frau Jakob zum Schulfest einladen.

 

F Wir treffen uns wieder am Donnerstag vor dem Besuch um auszuma-

    chen, was wir Frau Jakob alles in unserer Schule zeigen wollen.

                  

geschrieben am 6. Mai von Frau Wannek